Slide 1

Hier etwas Text

Slide 2

Slide 3

Reiter "Bilder & Links" nutzen

Slide 5

Slide 4

Slide 6

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, 

anbei der Elternbrief des Landrates.

+ + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + + 

Guten Tag liebe Eltern!

 

Seit Ende der Sommerferien und der Wiederaufnahme des Regelbetriebs in den Schulen erreichten die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises, aber auch die Schulleitungen diverse E-Mails von besorgten Eltern mit Blick auf die Schulbussituation in den Schulzentren des Kreises.

Diese Hinweise und Anmerkungen nahmen Landrat Achim Schwickert und Schuldezernentin Gabriele Wieland nun zum Anlass, um sich selbst ein Bild von der aktuellen Situation vor Ort zu machen. Exemplarisch gab es deshalb einen Ortstermin am Busrondell im Schulzentrum Montabaur unter Beteiligung von Vertretern der Schulleitungen, des Ordnungsamtes und der zuständigen Polizeidienststelle.

Sicher ist die Schulbussituation an den jeweiligen Standorten zu den Hauptstoßzeiten für alle Beteiligten eine Herausforderung. Dennoch war exemplarisch am Beispiel SZ Montabaur erkennbar, dass die Situation trotz eines erhöhten Personen- und Fahrzeugsaufkommens zu den Schulschlusszeiten als durchaus achtsam und kontrolliert bezeichnen werden konnte. Sowohl die Schülerinnen und Schülern als auch die Busfahrerinnen und Busfahrer werden offenkundig den bekannten Regularien und ihren Verantwortungen gerecht.

Natürlich ist es eine Verbesserung, wenn – gemäß der Ankündigung der Landesregierung landesweit 250 zusätzliche Busse bereitzustellen – jeder Kreis zusätzliche Busse einsetzen kann und der Westerwaldkreis wird dies dann auch in enger Abstimmung mit den Busunternehmen tun.

Dennoch möchten wir gemeinsam eindringlich an Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte appellieren, Ihre Kinder ernsthaft anzuhalten, sich in und auch außerhalb der Busse, an den Bushaltestellen, bei Unterschreitung des Mindestabstands von 1,50 Metern, an das Trage eines Mund-Nasen-Schutzes zu halten.

Daneben möchten wir erneut darauf hinweisen, dass das Befahren der Bushaltestellen oder der Busrondelle an den Schulzentren durch einzelne Kraftfahrzeuge verboten ist. Die jeweils vor Ort befindliche Beschilderung ist in jedem Fall zu beachten.

Wenn sich die aktuell vorherrschende Situation der Behinderung des Busverkehrs an den Schulzentren im Kreis für uns erkennbar nicht verbessert, werden die zuständigen Polizeidienststellen verstärkt kontrollieren und auch entsprechende Bußgelder aussprechen.

Wir für unseren Teil werden alles in unseren Möglichkeiten Stehende tun, um der Sicherheit Ihrer Kinder gerecht zu werden.

Helfen Sie bitte mit eindringlichen Appellen an Ihre Kinder mit, dass wir diese Situation auch gemeinsam gut überstehen.

In der Hoffnung, dass Sie und Ihre Lieben gesund bleiben, grüßen Sie herzlich:

Landrat Achim Schwickert, 

Kreisbeigeordnete Gabriele Wieland, 

Aktuelles

Neue Maskenregelung im Personennahverkehr

Liebe Erziehungsberechtigte und Eltern,

seit gestern gilt im Personennahverkehr eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken. Diese Pflicht gilt für alle Personen über 6 Jahren.

Weiterlesen ...
Elternbrief zur Testpflicht (23.04.2021)

Elternbrief zur Testpflicht

Liebe Erziehungsberechtigte und Eltern,
in der Anlage übersende ich Ihnen einen Elternbrief von Frau Ministerin Hubig bezüglich der Testpflicht an Schulen, die ab nächster Woche gilt. Es ist für die Schulen nicht verpflichtend bereits am Montag den ersten Test durchzuführen.

Weiterlesen ...
Studientag und Schnelltestungen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie sicherlich bereits aus meinem Elternbrief vor den Ferien wissen, werden die Schulen in Rheinland-Pfalz jetzt mit Selbsttests versorgt. Mit Ihrem Einverständnis können sich Ihre Kinder in der Schule selbst testen. Lehrer werden Ihre Kinder nicht testen, sie aber bei der Durchführung der Selbsttests unterstützen. 

Weiterlesen ...
Elternbrief zu den Osterferien

Höhr-Grenzhausen, 25.03.2021

Liebe Erziehungsberechtigte und Eltern,

kaum hat die Schule für alle Schülerinnen und Schüler wieder, zumindest im Wechselunterricht, begonnen, stehen auch schon die Osterferien vor der Tür.

Natürlich interessiert Sie in erster Linie, wie es nach den Ferien mit dem Unterricht und den Schnelltests weitergeht. Laut einer Mitteilung der Bildungsministerin an alle Schulen findet nach den Osterferien weiterhin Wechselunterricht statt, sofern die Klassen nicht so klein sind, dass die erforderlichen Abstände eingehalten werden können. Für unsere Schule bedeutet das, dass die Klassen von Frau Hönig und Frau Weippert weiterhin Wechselunterricht haben werden. Die genaue Einteilung wird von den Kolleginnen bekanntgegeben. Alle anderen Klassen haben Unterricht nach dem gleichen Plan, wie vor den Ferien.

Weiterlesen ...
Elternschreiben Schulöffnungen 8. März

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

bitte beachten Sie das hier eingefügte Schreiben zu den Schulöffnungen ab dem 08. März.

Weiterlesen ...

Unsere Schwerpunkte

  • Verbesserung der Lesekompetenz (Einsatz von Antolin, intensive Nutzung der Schülerbibliothek, Teilnahme an Vorlesewettbewerben…)
  • Beratung
  • Intensivierung der Berufsvorbereitung (Praktika ab Klasse 7, Praxistagteilnahme in Klasse 9, Berufsvorbereitungsmaßnahmen mit HWK, Arge und weiteren externen Partnern…)
  • Informatische Bildung

 

FSJ Ganztagsschule

FSJ an der Schiller-Schule
Wir bieten noch Plätze für ein freiwilliges soziales Jahr an unserer Schule an.
Bei Interesse nehmen sie mit uns Kontakt auf.

Weitere Infos zum FSJ an einer Ganztagsschule finden Sie unter:
www.fsj-ganztagsschule.de